turnen

Erstmal richtete der TuS Jahn Mönchengladbach 1893 e.V. einen 4 – Länder – Pokalwettkampf im TGM (Turnerjugend – Gruppen – Meisterschaft) und TGW (Turnerjugend – Gruppen – Wettkampf) aus als spontane Ersatzveranstaltung für die ausgefallenen Deutschen Meisterschaften in Berlin. Es kamen Mannschaften aus den Landesverbänden Rheinland, Westfalen, Hessen und Pfalz. Westfalen wurde unter anderem durch den TVE Netphen mit einer TGW Erwachsenen Mannschaft und einer TGM Jugend Mannschaft vertreten. 

Früh morgens ging es vom Petersplatz aus los nach Mönchengladbach. Nach einer ruhigen und störungsfreien Fahrt startete der Wettkampftag mit den messbaren Disziplinen. Die Staffeln mussten leider im strömenden Regen gelaufen werden, aber beide Staffeln schlugen sich super und erreichten gute Zeiten. Nach dem anschließenden Medizinballweitwurf standen die nichtmessbaren Disziplinen an: Turnen und Tanzen für die Jugend, Tanzen für die Erwachsenen. Gleich zu Beginn fiel der Strom in der ganzen Halle aus, aber dank Ina und ihrer Musikbox konnte der Wettkampf, wenn auch mit einiger Verspätung, doch noch komplett durchgezogen werden. Gegenüber dem Landesentscheid in Schlangen fielen die Punktzahlen leider etwas niedriger aus, aber insgesamt waren beide Mannschaften zufrieden. Die TGM Jugend erreichte einen schönen 3. Platz, während die ersatzgeschwächten TGW Erwachsenen in der teilnehmerstärksten Wettkampfklasse einen soliden 5. Platz belegten. Emelie Jaschke und Carina Schmidt waren heute gleich mehrfach im Einsatz als Trainerinnen, aktive Teilnehmerinnen und auch als Kampfrichterin. 

Insgesamt war es ein super organisierter Tag und wir haben uns sehr gefreut, dass auch einige Eltern und Geschwister den weiten Weg auf sich genommen und uns vor Ort unterstützt haben.