TVE Netphen erfolgreich in Mönchengladbach

Senioren zum wiederholten Male am Podest

Vergangen Sonntag kam es in Mönchengladbach zum Doppelstart der heimischen Triathleten. Um 14:00 Uhr eröffnete die NRW-Liga das Geschehen. Später am Nachmittag folgte der Start der Senioren-Liga. Beide Rennen gingen über die Sprintdistanz. Geschwommen wurde in einem, extra aufgebautem, 25m Schwimmbecken. Anschließend wurde auf einem technisch anspruchsvollen Rundkurs Rad gefahren. Bei teils schwierigen Straßenverhältnissen und engen Kurvenpassagen mussten die Triathleten zu jeder Zeit konzentriert sein. Abschließend wurde in der Stadt gelaufen.
Die NRW-Liga wurde als Teamsprint ausgetragen. Zeitversetzt starteten die Teams in das Rennen. Der TVE Netphen eröffnete den Wettkampf. Für die Johannländer gingen Christoph Bergmann, Tobias Korber, Nils Nikolai und Simon Sareika an den Start. Nach einem gutem Schwimmen und Rad fahren ging es gemeinsam auf die Laufstrecke. Hier konnten die Netphener nochmals was Boden gut machen und zeigten in der Konstellation eine gute Leistung.

Leider hatte der Veranstalter diverse Probleme mit der Zeitmessung vor Ort. Der letzten Ergebnisliste nach wurde das Team TVE Netphen 14. des Tages. Das Ergebnis ist jedoch unter Vorbehalt.

Bei der Seniorenliga gab es glücklicherweise keine Probleme mehr mit der Messung. Für die erste Mannschaft gingen Jan Böllert, Markus Mockenhaupt, Florian Scheib und Ralf Schneider an den Start. Böllert kam als erster der Vieren aus dem Wasser, gefolgt von Schneider, Scheib und Mockenhaupt. Böllert setzte am Rad seine starke Vorstellung fort. Scheib, Mockenhaupt und Schneider fuhren ebenfalls stark und behaupteten ihre vorderen Platzierungen. Böllert kam als 11. des Tages in das Ziel. Dicht gefolgt von Mockenhaupt, der nach einem starkem Abschlusslauf 13. wurde. Scheib und Schneider kamen dicht hintereinander als 18. und 19. in das Ziel. Somit waren allesamt unter den Top 20 des Tages. In der Summe wurde der TVE Netphen I 3. des Tages und kam im dritten Rennen nacheinander auf das Podest. Die zweite Welle wurde 9. des Tages. Mike Latsch, Dr. Udo Hammer, Mario Bürger und Frank Leyh vertraten die Senioren. Latsch schaffte ebenfalls den Sprung in die Top 20 und wurde 17.. Hammer wurde 34., Bürger 49. und Leyh komplettierte das Quartett als 68.. Florian Scheib war sehr zufrieden mit dem Auftritt der Netphener in Mönchengladbach. In Sassenberg kommt es zum großen Showdown in der Senioren-Liga. Netphen und Buschhütten gehen hier Punktgleich in das Rennen (beide 57), dicht gefolgt von Krefeld (56 Punkte). Krefeld gewann in Mönchengladbach. Ziel ist jedoch ganz klar den Titel zum wiederholten Male in das Siegerland zu holen. Das Team TVE Netphen I möchte natürlich den Titel aus dem Vorjahr verteidigen und freut sich auf das Finale am 05.08.2018 in Sassenberg, was sehr viel Spannung verspricht.

Sparkassen-Triathlon in Mönchengladbach Sparkassen-Triathlon